LINKE Hessen fordert Landesaktionsplan gegen Kinderarmut 

Armut ist eine Schande für ein reiches Land wie Hessen“, erklärt Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen, anlässlich des heutigen Welttages zur Bekämpfung von Armut. „Der Kampf gegen Armut muss ins Zentrum der Politik gerückt werden und die vordringliche Aufgabe der Landesregierung sein.

Die schwarz-grüne Landesregierung hat hier LINKE Hessen fordert Landesaktionsplan gegen Kinderarmut  ganzer Linie versagt. Ganz besonders die Armut von Kindern und Jugendlichen ist ein Zustand, der nicht länger hinnehmbar ist. In Hessen gelten 18 Prozent aller Kinder und Jugendlichen als armutsgefährdet. Die Folgen sind eingeschränkte gesellschaftliche Teilhabe, Benachteiligungen bei der Bildung und oft Ausgrenzung und Stigmatisierung. 

DIE LINKE. Hessen fordert deshalb einen Landesaktionsplan gegen Kinderarmut, um so für mehr soziale Gerechtigkeit zu sorgen. Außerdem wollen wir uns auf Bundesebene für eine eigenständige Kindergrundsicherung einsetzen. Für jedes Kind muss mindestens das Existenzminimum abgedeckt sein.  Wir kämpfen für eine gerechte Verteilung des gesellschaftlichen Reichtums.“

Skip to content